IKP-Gestalttherapeutischer Zugang in der Behandlung depressiven Erlebens - 20.05.2021

20.05.2021 – 20.05.2021

Depressive Störungen sind weltweit am Ansteigen und werden gemäss WHO im Jahr 2020 das zweitgrösste dringliche Gesundheitsproblem darstellen. Die Literatur zum Verständnis von depressiven Zuständen und zur Behandlung derselben ist breit. Wenig Literatur gibt es zu einem gestalttherapeutischen Verständnis depressiven Erlebens und über spezifische gestalttherapeutische Zugänge in der Behandlung.

In dieser Fortbildung wird einleitend ein generelles Verständnis von depressiven Erkrankungen vermittelt und danach ein gestalttherapeutisches Verständnis aufgezeigt. Gestalttherapeutische Zugänge und Interventionen werden anschaulich dargestellt und Bezüge zur Forschung reflektiert.

Gestalttherapie ist eine wichtige Grundlage des IKP-Therapieansatzes. Diese Fortbildung richtet sich an klinische Praktiker(innen), die ihren Blick für die gestalttherapeutische Vorgehensweise schärfen oder auffrischen wollen.

ASP 6 Credits; 7 Fortbildungseinheiten FSP; SGPP 6 Credits; SVDE 8 Credits

 

Seminarleitung: Peter Schulthess, lic. phil., eidg. anerkannter Psychotherapeut
 

Contact

Weitere Information finden Sie hier.

www.ikp-therapien.com/assets/publibox/publiboxLoader.html#detailid=3wym9djl